Coaching

Coaching bezeichnet eine Beratungsform, deren Thematik sich vorwiegend auf den beruflichen Bereich bezieht. Im Gegensatz zur Psychotherapie, die psychische Probleme und Symptome lindern oder beseitigen soll, geht es im Coaching darum, die eigenen Ressourcen und Entwicklungsmöglichkeiten zu entdecken und persönliche Ziele zu definieren, um beruflich aber auch generell im Leben erfolgreich zu werden.

Mögliche Beratungsschwerpunkte können u.a. sein:

 

  • Berufsfindung (Ausbildungsrichtung, Berufswahl bei Jugendlichen)
  • Bewerbung (Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche und Einstellungstests)
  • Jobsuche (Entscheidung zwischen verschiedenen Angeboten)

 

Viele Coachingangebote beschränken sich darauf, dem Klienten erfolgversprechende Verhaltensweisen anzutrainieren, die ihn z.B. in einem Vorstellungsgespräch besser dastehen lassen. Das ist zugegebenermaßen wichtig und hilfreich. Darüberhinaus verstehe ich Coaching als Arbeit mit der Gesamtpersönlichkeit und beziehe deshalb auch andere Lebensbereiche in den Coachingprozess mit ein. Oberstes Coachingziel ist dabei, den Klienten zu befähigen, authentisch zu sein und aufzutreten, d.h. seine Bedürfnisse und Ziele klar zu erkennen und auszudrücken, zu seinen Stärken und Schwächen zu stehen und die Kommunikation erfolgreich zu gestalten.

 

  • Andere berufsbezogene Problematiken wie etwa Mobbing am Arbeitsplatz oder Bournout gehören eher in das Arbeitsfeld der Psychotherapie, da sie mit zum Teil erheblichen psychischen und häufig auch körperlichen Symptomen einhergehen.

 

Diese Seite drucken

Copyright 2009 Dipl.-Psych. Ingeborg Praendl