Zum Ablauf

Kontaktaufnahme
Sie vereinbaren telefonisch oder per E-Mail einen Termin für ein Erstgespräch. Sie erhalten in der Regel innerhalb einer Woche einen Ersttermin.

Wer kommt zur Therapiestunde?
Je nach Lage des Problems und Bereitschaft können Einzelpersonen, Paare, Teile von Familien oder die ganze Familie an den Sitzungen teilnehmen. Die Teilnahme kann auch von Sitzung zu Sitzung variieren.
Manchmal kann es sich z.B. als sinnvoll erweisen, bei einer Paartherapie Einzelsitzungen mit einem oder beiden Partnern einzuschieben.

Wie sind die Abstände zwischen den Sitzungen?
Im Allgemeinen ist der Abstand zwischen den einzelnen Sitzungen zwei bis vier Wochen.
Am Anfang kann es sinnvoll sein, zwei bis drei Sitzungen im wöchentlichen Abstand durchzuführen. Danach verlängern sich die Abstände.

Wie lange dauert eine Therapie?
Die Dauer einer Beratung oder Therapie ist individuell verschieden. Manchmal kann schon eine einzige Beratungsstunde sehr hilfreich sein, um ein Problem besser in den Griff zu bekommen. Im Allgemeinen ist eine Therapie auf einen bestimmten Zeitrahmen ausgelegt. Als Richtwerte können dienen:
Für eine Paar- oder Familientherapie: fünf bis maximal zehn Stunden.
Für eine Einzeltherapie: fünf bis maximal zwanzig Stunden.
Somit ergibt sich bei einem durchschnittlichen Abstand zwischen den Sitzungen von zwei bis drei Wochen eine Gesamtdauer von ca. drei bis sechs Monaten.

Mit welchen Methoden wird gearbeitet?
Hauptmethode ist natürlich das Gespräch. Durch geeignete Fragen werden neue Perspektiven eröffnet und Lösungsprozesse in Gang gebracht. Zudem arbeitet die systemische Therapie auch mit handlungs- und erlebnisorientierten Methoden.


zurück zu "Fragen und Antworten"

 

Diese Seite drucken

Copyright 2009 Dipl.-Psych. Ingeborg Praendl